23052017
Datum: 2013-05-13

Ich erinnere mich sehr gerne an meiner Studienzeiten. Ich habe im Studentenwohnheim gewohnt und viele Bekanntschaften geschlossen. Das waren und sind Freundschaften fürs ganze Leben, denn wir haben zusammen sehr viel erlebt. Wir haben Höhen und Tiefen hinter sich. Ab und zu treffe ich mich mit meinen Freunden. Wir haben nicht besonders Zeit, weil die Meisten von uns im Büro oder großen Firmen arbeiten. Viele haben Kinder und müssen sich um sie nach einem Arbeitstag kümmern. Trozdem versuchen wir jede Gelegenheit wahrzunehmen, um uns wiederzusehen


Kugelschreiber als Hobby


Eines Tages, währen ein Gruppentreffen haben wir an alte Zeiten angeknüpft. Wir haben über den schwierigen Prüfungen und Spickzettel gesprochen. Mein Freund hatte die beste Lösung dafür gefunden – ein kugelschreiber. Da war nur eine Bedienung, er musste durchsichtig sein. Er hat immer winzige Spickzettel gedruckt und sie in vielen kugelschreiber platziert. Es ist ihm immer gelungen alles abzuschreiben und die Prüfung zu bestehen. Der Rest hat sich an ihm ein Beispiel genommen und so ist es uns gelungen, die beste Studiengruppe an der Uni zu sein. Das war natürlich nicht ehrlich, aber wir haben uns nicht viel darüber gemacht

Meine Tochter ist Sammlerin. Seit immer hat sie verschiedene Gegenstände gesammelt. Am Anfang waren das Puppen, Plüschtiere und Bücher. Ich war froh, denn sie hat sich auch dabei entwickelt. Dank den Büchern hat sie ihren Wortschatz verbreitet, deshalb hatte sie auch in der Schule keine Probleme gehabt und von den Prüfungen gute Noten bekommen. Ich habe ihr immer geholfen ihre Kolleltion zu vergrössern. Als Belohnung hat sie von mir neue Sachen bekommen. Ihr Zimmer war groß und deswegen hat sie immer Platz für etwas neues gefunden

Als sie 10 wurde, hat sie angefangen kugelschreiber zu sammeln. Den ersten hat sie von ihren Großvater erhalten. Er hat ihm von seinen Vater als Andenken aufbewahrt. Er war also alt. Der Kleinen hat es gefallen, dass sich mit diesen kugelshreiber eine Geschichte verbindet. Und so hat es angefangen. Die Sammlung hat sich die ganze Zeit vergrössert. Sie hat mich gebeten, ein neues Regal für ihre Sammlungsstücke zu kaufen

Sie hat ständig neue kugelschreiber von mir, der Familie und meinen Freunden bekommen. Manche waren alt, die Anderen neu. Sie sollten sich mit etwas auszeichnen, z.B. verschiedene Formen haben. Es gab ein großen Vorteil dabei, wenn sie z.B. Notitzen machen wollte, hatte sie tausende kugelschreiber zur Verfügung gehabt