18102019
Datum: 2013-05-17

Ein Badezimmer zu haben ist eigentlich Standard. Zwei ist dann schon fast Luxus, denn man muss es nicht mit so vielen Leuten teilen, wenn man mit mehreren zusammenlebt. Leider ist es nicht immer möglich, dass man zwei Badezimmer hat und somit muss man sich etwas einfallen lassen, damit das eine Bad auch ausreichend ist.

Ist es leider nicht all zu groß, dann kann man da nicht sowohl eine Badewanne als auch eine Dusche unterkriegen. Man hat also keine andere Wahl als sich für etwas zu entscheiden. Entweder man stellt fest, dass man  keine riesige Wanne braucht, dann kann man sich für einen Duschtempel entscheiden und hat alles in einem, was man sich nur wünscht.

Es ist einfach toll so eine Lösung zu haben, denn so hat jeder etwas für sich. Der eine kann baden und der andere duschen. Natürlich nicht alles in derselben Zeit aber das muss schon trotzdem irgendwie klappen, wenn man nur ein und dazu kleines Bad hat. Es sei denn man hat die Möglichkeit das Bad zu vergrößern, aber ob es sich lohnt ein kleineres Zimmer zu haben und ein großes Bad, ist ja eine Frage für sich.

Diejenigen die nicht viel umbauen wollen und kein kleineres Zimmer haben wollen, sollten sich in Ruhe die Idee von einer Kombi aus Wanne, Dusche und vielen Funktionen anschauen. Es ist nämlich etwas tolles und solange man keine Angst hat, in kleinen geschlossenen Räumen sich zu befinden, dann ist es doch perfekt. Eine geschlossene Badewanne hat nämlich den Vorteil, dass man weniger Wasserspritzer auf den Boden hat und wer kennt diese nach einem Bad nicht.

Alles also die keine Ängste haben, sollten sich für einen Duschtempel entscheiden, denn es ist wirklich toll. Man kann mal baden, mal duschen und es einfach genießen und das obwohl das Bad klein ist.